Regionale Kunstschaffende stellen aus

Kunstschaffende und Kunsthandwerker*innen aus der Region Viamala oder mit einem starken Bezug zum Domleschg gestalten die 7. KOSTBAR zum Thema Aurora

KOSTBAR vom 01.-03. März 2024

Die KostBar Kunst und Kunsthandwerk wurde 2013 in einem privaten Haus in Almens mit acht Künstlerinnen gegründet und entwickelte sich seither zu einem stark beachteten, dreitägigen Event der Kreativität an mehreren Standorten im Dorf. Sie bietet den zahlreichen kreativ tätigen Menschen der Region eine Plattform, um ihre Werke zu präsentieren oder sich in kurzen Intermezzi in verschiedenen Formen künstlerisch auszudrücken.

Wissenswertes

Stöbern in den Galerien und im Archiv verschafft einen guten Eindruck des alle zwei Jahre stattfindenden Events KOSTBAR in Almens.


Kunst im Dorf

Verschiedene Standorte sind Bühne für die Kunstwerke. Neben dem Restaurant Landhus, dem Stall vis-à-vis und dem Haus Konsum gehören die Casa Pardieni und die Stalla Scuntrada zu den Ausstellungsräumen, die von den Kunstschaffenden mit ihren Werken bespielt werden.  

Kunsthandwerk im ehemaligen Schulhaus

Im Gemeindesaal geht edles Kunsthandwerk über die Tische - von Fellgürteln über Steinklangspiele bis zu Porzellan, Modedesign, Filzobjekten und Korbwaren.

Intermezzi

Das reichhaltige Programm mit Vernissage, kulinarischem Höhepunkt und Speis & Trank im Landhus, Ohrenschmaus und künstlerischen Einlagen an verschiedenen Orten, rundet den Anlass ab.


Gemeinschaftswerk in der ref. Kirche

Die reformierte Kirche ist Standort des Gemeinschaftswerkes. Das neue Werk entsteht im Laufe des Jahres 2023 und wird an der Kostbar mit einem speziellen Gottesdienst eingeweiht.



Neuigkeiten

Das OK, bestehend aus Michelle DeFalque und Amanda Theiler, verkünden wie angekündigt, dass es eine nächste KOSTBAR im 2024 geben wird. Im Laufe des Jahres 2023 organisieren wir den dreitägigen Event Schritt für Schritt. Infos aus erster Hand gibt es per Newsletter.