Bedingungen

  • Thema  «im Bongert»
  • Persönlicher Bezug zur Region Viamala
  • Die Werke / Installationen sollen sich mit einem bestimmten Innen- oder Aussenraum auseinandersetzen, ihn bespielen und das Vorhandene integrieren. Raum und Werk sollen ein Ganzes bilden. Die Einrichtung wird grundsätzlich nicht weggeräumt
  • Der Ablauf des Restaurant-Betriebs muss gewährleistet bleiben
  • Die Inszenierung der Werke in den Räumen im Landhus und in der Kirche wird von den Kunstschaffenden selber eingerichtet
  • Die Ausstellungsräume werden nicht beaufsichtigt
  • Die Anwesenheit der KünstlerInnen während den Ausstellungszeiten ist erwünscht
  • Die Verkaufsstände im Schulhaus werden von den KunsthandwerkerInnen selber eingerichtet und betreut. Tische in zwei Grössen (80 x 120 cm, 80 x 200 cm) und Stühle sind vorhanden.
  • Für Konsumationen ist ausschliesslich das Restaurant Landhus zuständig
  • KostBar-Gebühr für Ausstellung im Landhus oder Verkaufsstand im Schulhaus: Fr. 100.-
  • KostBar-Kombi-Gebühr für Ausstellung im Landhus und Verkaufsstand im Schulhaus: Fr. 120.-
  • 20% Kommission, Verkauf im Schulhaus: 20% Kommission ab 200 Fr. Umsatz
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmenden
  • Der Platz ist beschränkt, aus den eingegangenen Bewerbungen treffen wir eine Auswahl
  • Der Entscheid über die Teilnahme erfolgt durch die Jury und wird schriftlich (Mail oder Post) mitgeteilt.
  • Die Jury besteht aus dem OK und Adelheid Hanselmann, Künstlerin, Almens
  • Beitrag an Gemeinschaftswerk „blühende Baumkrone“